Hipica

 

Hipica ist eine 14-jährige Schimmelstute.
Sie ist am 27.11.2017 in einer Auffangstation für Pferde in Villena angekommen.
Hipica ist gestürzt, eine Böschung hinunter und ihr Besitzer hat sie dort liegen gelassen. Ohne Futter, ohne Wasser und ohne sich darum zu kümmern, ob sie lebt oder stirbt.
Sie wurde gefunden und sie lebt.
Ihr Zustand ist nicht gut, wie auf den Bildern zu sehen. Sie ist viel viel zu dünn, die Hufe sind wahrscheinlich noch nie wirklich ausgeschnitten und sehr wahrscheinlich hat sie ihn ihrem Leben noch nie einen Tierarzt gesehen.
Hipica lahmt (s.Video). Ob von dem Sturz oder ob es eine alte Verletzung ist oder vielleicht sogar vom Zustand der Hufe kommt- wir wissen es im Moment noch nicht. Der Tierarzt ist am Donnerstag vor Ort und danach können wir mehr Angaben machen.

 

Hipica bekommt ab sofort Heu Cobs und Kräuter, da sie sehr wahrscheinlich Hufrehe hat.

Dazu braucht sie Hufschuhe und hat auch Entzündungshemmer bekommen.

 

Sie ist aber guter Stimmung, hat sich mit den Eseln angefreundet und ist eine Kämpferin !!

 

Update Dezember:

lt. spanischem Tierarzt müssen die Zähne gemacht werden (dort nur mit Sedierung möglich, daher erst wenn die Stute sich etwas erholt hat).

Die Hufe müssen gemacht werden, also regelmäßig ausgeschnitten. Er sagt, sie hat/hatte Rehe.

Zum lahmen hinten kann man ohne Röntgenbild nicht viel sagen. Auch dieses kann nur mit Narkose gemacht werden, muss also verschoben werden.

Wir schicken ab sofort Zusatzfutter nach Spanien (Heucobs, Zusätze wegen der Rehe) und auch Hufschuhe sind unterwegs.

 

 

Hipica hat eine Patentante aus Luxemburg ;o)

Wir hoffen sehr, dass es der Stute bald besser geht. Im Moment hat sie sehr unter dem ständigen Temperaturwechsel zu leiden.

Sie reagiert mit Koliken darauf (dazu 2 Videos)